Über uns

Über Digital SkillShift

Durch die Weiterentwicklung der Technologie, beispielsweise durch Automatisierung, Robotik oder Künstliche Intelligenz, entstehen vielfältige neue digitale Arbeitsmöglichkeiten. Mehr denn je sind digitale Fähigkeiten und eine “digitale Haltung” für Arbeitnehmende unerlässlich, um neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu nutzen und eine Schlüsselrolle bei der digitalen Transformation von Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu spielen. Eine Umfrage der Europäischen Kommission im Mai 2017 ergab jedoch, dass diejenigen, die über keine digitalen Grundkenntnisse verfügen, über die Auswirkungen von Robotern und künstlicher Intelligenz auf die Arbeitswelt besorgt sind: 

0%
erwarten, dass durch den Einsatz von Robotern und künstlicher Intelligenz, mehr Arbeitsplätze wegfallen, als neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
0%
glauben, dass Arbeitsplätze durch Roboter ersetzt werden.

Die Projektphasen

Die erste Phase des Projekts umfasst die Bedarfserhebung und die Entwicklung des Programms im Frühjahr und Sommer 2019. Die Partner untersuchten die Bedürfnisse der Arbeitgeber anhand einer Umfrage, bevor sie ein maßgeschneidertes Lernprogramm entwickeln. Diese soll anschließend im Zeitraum von Herbst 2019 bis Sommer 2020 in den drei Zielländern erprobt werden soll. Das Projekt wird kontinuierlich evaluiert und soll ein erfolgreiches und skalierbares Modell und Curriculum schaffen.

 

Arbeitgeber*innen

Das Projekt wird Arbeitgeber ermutigen, sich den Themen Beschäftigung und Rekrutierung anders zu nähern, wenn es darum geht, sich den Herausforderungen und Chancen der technologischen Disruption in ihrem Sektor zu stellen. Es fördert die Idee des kontinuierlichen Engagements der Arbeitgeber bei der Vorbereitung ihrer (bestehenden und zukünftigen) Arbeitnehmenden auf die digitale Transformation: und zwar in Form von maßgeschneiderten Trainingsprogrammen. Das Projekt wird sich auf Branchen konzentrieren, die durch die digitale Transformation stark beeinträchtigt sind (wie Einzelhandel, Gastgewerbe, Dienstleistungen usw., jedoch ohne den IKT-Sektor). Der Fokus in diesen Branchen soll auf neuen, digitalen Arbeitsplätzen auf Einstiegsniveau liegen. Die Gründe für diese Auswahl finden sich in aktuellen Untersuchungen von Empirica, die folgendes zeigen:

0%
der "digitalen" Arbeitsplätze sind nicht im IKT-Sektor
0%
der "digitalen Arbeitsplätze" sind nicht hoch qualifiziert
Kontaktieren Sie uns

Nehmen Sie Kontakt auf

nwolbers@digitale-chancen.de

cwalke@digitale-chancen.de